Gartentipps des Monats

Monat Juli !

Braune Thuja-Hecken

Meist ist es eine Reaktion auf Bodentrockenheit. In Trockenperioden Thuja 1x pro Woche mit ca 10l pro qm wässern. Nadelholzspinnmilben führen auch zur Verbräunung – mit Spruzit bekämpfen, dabei gründlich tropfnass spritzen. Braun-schwarze Triebe werden durch zu niedrigen pH-Wert des Bodens verursacht, in diesem Fall Kalk ausbringen. Geschwächte Pflanzen wegen Wasser- und Nährstoffmagel können schnell von Pilzen befallen werden. Gegen Schuppenbräune Fungisan spritzen.

Bäume Sträucher Hecken

Für Hecken steht der erste Schnitt an. Nicht zu viel wegnehmen. Eine Rindenmulchschicht von 3cm verhindert das Austrocknen des Bodens, unterdrückt Unkräuter und fördert das Bodenleben. Düngen können Sie mit 50g/qm Hornspäne.

Obst

Sommerhimbeeren tragen im zweiten Jahr an den Ruten die dieses Jahr wachsen. Entfernen Sie die alten Triebe gleich nach der Ernte.

Rhababer ab Johanni nicht mehr ernten, dafür aber kräftig düngen, da er ein Starkzehrer ist. Buschbohnen keimen schnell bei Bodentemperaturen von 18 Grad.

Maden in Äpfeln und Pflaumen werden durch die im Mai bis August fliegenden Apfel-und Pflaumenwickler hervorgerufen. Abgefallene Früchte sind mit Maden befallen, diese erklimmen erneut den Baum, um sich zu verpuppen. Hängen Sie Neudomon ApfelmadenFallen bzw. PflaumenmadenFallen auf.

Rosen

Junge Rosen im ersten Jahr (Pflanzjahr) regelmäßig gießen. Ab Ende Juni düngen und Verblühtes wegschneiden. Der Schnitt regt die Nachblüte an.

Rosenkrankheiten, wie Sternrußtau,Rost oder Echter Mehltau) vorbeugen mit Neudo-Vital Rosen-Spritzmittel, bei Befallsgebinn spritzen Sie Fungisan Rosen- und Gemüse-Pilzfrei. Sollten Sie feststellen, dass sich die Rosenblätter einrollen und dennoch keine Schädlinge zu finden sind ist als Verursacher die Rosen-Blattrollwespe schnell ausgemacht. Die Bläter bitte entsorgen im Müll. Spritzungen sind nicht sinnvoll.

Staudenbeet

Wenn Pfingstrosen nicht geblüht haben, wurden sie zu tief gepflanzt.

Ameisen in Hof und Haus

Gegen Ameisen auf Wegen und Plätzen verwenden Sie unser Ameisenmittel zum Gießen und Streuen.

 

Achtung Schnakenlarven fressen jetzt an Rasenwurzeln

Zeigen sich trockene braune Flecken im Rasen fressen die Tipula-Larven die Rasenwurzeln ab. Bekämpfung ist mit SC-Nematoden möglich. Die Larven des  Gartenlaubkäfer richten ebenfalls großen Schaden an. Gießen Sie mit HM-Nematoden.

Johannisbeerblätter haben rote Beulen

Dahinter stecken die Johannisbeer-Blasenläuse. Sie sitze im Inneren der Beulen. Spritzen Sie mit Spruzit Schädlingsfrei oder Neudosan Obst&GemüseSchädlingsfrei die Blattunterseiten in den Abendstunden tropfnass ein. Die Mittel wirken auch gegen  Blattläuse an anderen Kulturen.

 

 

aktuallisiert am 04.06.2017